Starten Sie ab der Marina und machen Sie einen kurzen Schlag nach Isla Palominas. Danach geht es östlich Richtung Culebra, wo Sie einige Tage verbringen und berühmte, abgelegene Strände und Riffe der nahe gelegenen Inseln kennenlernen. Weiter südlich befindet sich die Insel Vieques. Dort entdecken Sie zum Ende Ihrer Charter hin noch mal richtig lokale Kultur und wunderschöne Ankerplätze.

Tag 1

Marina Puerto Del Rey:

Willkommen in der Marina Puerto del Rey, dem größten Yachthafen der Karibik.

Tag 1

Isla Palominos:

Den Anfang Ihres 7-tägigen Törns auf den Spanischen Jungferninseln macht eine einfache Segeletappe nach Nordosten von Puerto Rico zur Isla Palominos. Dieser kurze Schlag dauert nicht lange, sodass Sie viel Zeit haben, um sich einzurichten und eine ruhige erste Nacht an Bord Ihrer Yacht zu genießen.

Die Isla Palominos ist eine kleine Insel direkt vor Puerto Ricos Ostküste. Was dieser Insel an Größe fehlt, macht sie mit ihrer üppigen Landschaft wett. Zwischen glasklarem, karibikblauem Wasser und dem weichen, zuckerartigen Sand bietet die Isla Palominos ein Stück unberührtes Paradies.

Tag 2

Culebra:

Nach dem Aufwachen im Paradies der Spanischen Jungferninseln und einer frischen Tasse Kaffee auf dem Deck Ihrer Yacht, nehmen Sie Kurs in Richtung Osten zur Insel Culebra. Bevor Sie in der Ensenada Honda auf Culebra ankommen, besuchen Sie unterwegs die kleine Insel Caya Luis Pena für ein entspanntes Mittagessen. Es gibt viele Liegeplätze für Charterer, und die Schnorchelmöglichkeiten sind hier ausgezeichnet. Sie haben auch die Möglichkeit, einen Zwischenstopp in Caya Luis Pena einzulegen, einem idyllischen Ort für das Mittagessen.

Tag 3

Culebrita & Bahia del Almodovar:

Nach der Abfahrt von Ensenada Honda verbringen Sie den Tag in Culebritas, einem unbewohnten Naturschutzgebiet. Dort können Sie zum alten Leuchtturm auf der Klippe wandern und Tortuga Beach - einen der besten Strände der Karibik - genießen. Dann geht es zurück zur Südostküste von Culebra, um in der Bahia de Almodovar vor Anker zu gehen.

Tag 4

Flamenco & Playa Tamarindo:

Verabschieden Sie sich von der Südseite von Culebra und verbringen Sie anschließend den Tag an einem der besten Strände der Welt - dem Flamenco Beach. Von dort segeln Sie weiter um die Nordwestküste von Culebra, bis Sie an Ihrem nächsten Übernachtungsort ankommen, in Playa Tamarindo.

Tag 5

Esperanza & Mosquito Bay:

Stehen Sie heute etwas früher auf, denn Sie machen sich auf in Richtung Südwesten zur größten der Spanischen Jungferninseln - Vieques. Schon bald werden Sie eine wunderbare Übernachtung in Esperanza genießen können. Diese leicht zugängliche Stadt befindet sich auf der Südseite der Insel an der berühmten Mosquito Bay, ein Highlight der Spanischen Jungferninseln.

Tag 6

Ensenada Honda, Vieques:

Nachdem Sie den Zauber der Natur in der Mosquito Bay erlebt haben, bringt Sie ein schneller und ruhiger Schlag nach Osten zur Ensenada Honda auf Vieques. In dieser majestätischen Bucht können Sie abgeschiedene Mangrovenwälder erforschen und dabei die ruhige, salzige Luft dieses unberührten Paradieses genießen. Bevor Sie in Ensenada Honda anlegen, möchten Sie vielleicht in Curacas oder am Strand von Le Chiva Halt machen, zwei der vielen beeindruckenden Orte, die Sie unterwegs entdecken werden. 

Tag 7

Green Beach:

An Ihrem letzten Tag reisen Sie den gleichen Weg über die Südseite von Vieques zurück. Halten Sie an den herrlichen Stränden oder Buchten an, die Sie auf dem Hinweg vielleicht verpasst haben, und segeln Sie dann weiter zum Green Beach an der westlichen Spitze der Insel. Sie möchten den Sonnenuntergang sicher nicht verpassen - machen Sie früh genug fest, um Ihren letzten Abend im karibischen Paradies genießen zu können.

Letzter Morgen: Planen Sie für Ihre letzte Strecke die Ankunft bis 10 Uhr an der The Moorings Basis ein, damit der letzte Tag Ihres Urlaubs genauso angenehm ist wie der Rest.

Tag 1

Marina Puerto Del Rey:

Willkommen in der Marina Puerto del Rey, dem größten Yachthafen der Karibik.

Tag 1

Isla Palominos:

Den Anfang Ihres 7-tägigen Törns auf den Spanischen Jungferninseln macht eine einfache Segeletappe nach Nordosten von Puerto Rico zur Isla Palominos. Dieser kurze Schlag dauert nicht lange, sodass Sie viel Zeit haben, um sich einzurichten und eine ruhige erste Nacht an Bord Ihrer Yacht zu genießen.

Die Isla Palominos ist eine kleine Insel direkt vor Puerto Ricos Ostküste. Was dieser Insel an Größe fehlt, macht sie mit ihrer üppigen Landschaft wett. Zwischen glasklarem, karibikblauem Wasser und dem weichen, zuckerartigen Sand bietet die Isla Palominos ein Stück unberührtes Paradies.

Tag 2

Culebra:

Nach dem Aufwachen im Paradies der Spanischen Jungferninseln und einer frischen Tasse Kaffee auf dem Deck Ihrer Yacht, nehmen Sie Kurs in Richtung Osten zur Insel Culebra. Bevor Sie in der Ensenada Honda auf Culebra ankommen, besuchen Sie unterwegs die kleine Insel Caya Luis Pena für ein entspanntes Mittagessen. Es gibt viele Liegeplätze für Charterer, und die Schnorchelmöglichkeiten sind hier ausgezeichnet. Sie haben auch die Möglichkeit, einen Zwischenstopp in Caya Luis Pena einzulegen, einem idyllischen Ort für das Mittagessen.

Tag 3

Culebrita & Bahia del Almodovar:

Nach der Abfahrt von Ensenada Honda verbringen Sie den Tag in Culebritas, einem unbewohnten Naturschutzgebiet. Dort können Sie zum alten Leuchtturm auf der Klippe wandern und Tortuga Beach - einen der besten Strände der Karibik - genießen. Dann geht es zurück zur Südostküste von Culebra, um in der Bahia de Almodovar vor Anker zu gehen.

Tag 4

Flamenco & Playa Tamarindo:

Verabschieden Sie sich von der Südseite von Culebra und verbringen Sie anschließend den Tag an einem der besten Strände der Welt - dem Flamenco Beach. Von dort segeln Sie weiter um die Nordwestküste von Culebra, bis Sie an Ihrem nächsten Übernachtungsort ankommen, in Playa Tamarindo.

Tag 5

Esperanza & Mosquito Bay:

Stehen Sie heute etwas früher auf, denn Sie machen sich auf in Richtung Südwesten zur größten der Spanischen Jungferninseln - Vieques. Schon bald werden Sie eine wunderbare Übernachtung in Esperanza genießen können. Diese leicht zugängliche Stadt befindet sich auf der Südseite der Insel an der berühmten Mosquito Bay, ein Highlight der Spanischen Jungferninseln.

Tag 6

Ensenada Honda, Vieques:

Nachdem Sie den Zauber der Natur in der Mosquito Bay erlebt haben, bringt Sie ein schneller und ruhiger Schlag nach Osten zur Ensenada Honda auf Vieques. In dieser majestätischen Bucht können Sie abgeschiedene Mangrovenwälder erforschen und dabei die ruhige, salzige Luft dieses unberührten Paradieses genießen. Bevor Sie in Ensenada Honda anlegen, möchten Sie vielleicht in Curacas oder am Strand von Le Chiva Halt machen, zwei der vielen beeindruckenden Orte, die Sie unterwegs entdecken werden. 

Tag 7

Green Beach:

An Ihrem letzten Tag reisen Sie den gleichen Weg über die Südseite von Vieques zurück. Halten Sie an den herrlichen Stränden oder Buchten an, die Sie auf dem Hinweg vielleicht verpasst haben, und segeln Sie dann weiter zum Green Beach an der westlichen Spitze der Insel. Sie möchten den Sonnenuntergang sicher nicht verpassen - machen Sie früh genug fest, um Ihren letzten Abend im karibischen Paradies genießen zu können.

Letzter Morgen: Planen Sie für Ihre letzte Strecke die Ankunft bis 10 Uhr an der The Moorings Basis ein, damit der letzte Tag Ihres Urlaubs genauso angenehm ist wie der Rest.