Törnvorschlag

Eine Segelcharter vor Belize führt Sie in eine Welt der Naturwunder inmitten einer Reihe von Meeresschutzgebieten in den schützenden Barriereriffen vor der Küste von Belize. Die Inseln und Inselchen sind meist unbewohnt und umgeben von wehenden Palmen oder üppigen Mangrovenwäldern. Malerische Ankerplätze liegen vor weißen Sandstränden und schimmern in kaleidoskopischen Farben von Braun, Orange, Grün und Blau über den Riffen. Die leichten Passatwinde wehen dauernd und beständig und versprechen somit ausgezeichnetes Segeln in dem urpsrünglichem Segelreviere innerhalb des Riffs von Belize (siehe Belize Karte). Hier liegt eines der weltweit besten Gebiete zum Schwimmen, Schnorcheln, Sporttauchen, Windsurfen, Kayakfahren oder einfach nur zum Entspannen.

Tag 1

Wippari Cay:

Wippari Cay liegt 6,5 Kilometer nordöstlich von Lark Cay. Nur fünf Minuten entfernt finden Sie einen der besten Angelorte mit Tarpunen, Grätenfischen, Schnappern, Zackenbarschen und mehr. Das Open-Air Sea Urchin Bar and Restaurant der Whipray Caye Lodge serviert zahlreiche Speisen aus Belize und Amerika. Größtenteils gibt es frisch gefangenen Fisch und die voll ausgestattete Bar serviert eisgekühltes Bier. Das Segeln in den Gewässern der Wippari Cay ist einer der schönsten Aspekte eines Törns in Belize.

Tag 2

South Water Caye:

Die South Water Cay, die zum Weltnaturerbe von Belize gehört, liegt im Barriereriff an der nördlichen Seite des South Water Pass, der einen halben Kilometer breit ist. Von den unberührten Stränden ragen Palmen in den Himmel. An der Ostseite der Bucht liegt der Abhang des Barriereriffs nah an der Küste und bietet so einen idealen Ort zum Schnorchel und Tauchen in Belize. Verpassen Sie auf keinen Fall die South Water Cay!

Tag 3

Coco Plum Caye:

Das Segeln in den Gewässern der Coco Plum Cay bringt Sie an die nördliche Grenze des geschützten South Water Meeresreservates der Coco Plum-Inselgruppe. Malerisch, abgelegen und atemberaubend schön - ein Besuch dieser Gewässer ist ein Höhepunkt bei einem Segeltörn in Belize. Die Strände sind traumhaft und im Thatch Caye Resort gibt es ein Restaurant und zwei Bars, die den Ausflug an Land noch reizvoller machen.

Tag 4

Lagoon Caye:

Die beiden Buchten, die die Lagoon Cay ausmachen, liegen auf halbem Weg zwischen der Quamino Cay und Slasher Sand Bore am nördlichen Ende des Victoria-Kanals und sind atemberaubend schön. Die Tiefwasserlagune in der nördlichsten Bucht ist sehr malerisch und macht Ihre Segelcharter vor Belilze zu einem besonderen Ereignis.

Tag 5

Hatchet Caye:

Genießen Sie in Hatchet Caye alle wünschenswerten Annehmlichkeiten einer luxuriösen Privatinsel. Nur 25 Seemeilen vor der Küste von Placencia gelegen, bietet Hatchet Caye eine reizvolle Mischung aus wunderschöner Natur, unterhaltsamen Aktivitäten und erstklassigen Unterkünften. Auf dieser exklusiven kleinen Insel, die jeweils nur 16 Gäste beherbergt, verleiht das elegante Hatchet Caye Resort Abgeschiedenheit und Freizeit eine neue Bedeutung. Dank der herzlichen Gastfreundschaft des Personals auf der Insel werden Sie sich ganz wie zu Hause fühlen, auch wenn Sie meilenweit vom Alltag entfernt sind und sich um nichts sorgen müssen. Vom Restaurant des Resorts bis zum luxuriösen Spa-Angebot ist Hatchet Caye ein Ort, der seinesgleichen sucht. 

Tag 6

Lark Caye:

Bevor Sie bei Lark Caye für die Nacht festmachen, lohnt es sich, während des Tages nach Ranguana Caye zu segeln. Ranguana Caye liegt am Barriereriff in der Nähe des Ranguana Pass und ist die größte von mehreren Inseln, die sich von Queen Cayes nach Süden erstrecken. Das Segeln in den Gewässern von Ranguana Caye ist in jeder Hinsicht einfach wunderbar. Die unberührten weißen Sandstrände sind ideal zum Schwimmen, Sonnenbaden und Schnorcheln. Nach einem Erkundungstag segeln Sie nach Lark Caye, einem unberührten Ort ideal zum Schnorcheln, Tauchen und Fischen.

Tag 7

Placencia Hafen:

Die Gewässer von Placencia führen Sie zu einem wunderschönen malerischen Dorf. Ein traumhafter halbmondförmiger Strand, der von einer langen Reihe von Palmen gesäumt ist, umgibt die kleine Stadt. Schöne Blumen, Baumgruppen und idyllische auf Pfeilern gebaute Fachwerkhänutzer runden das traumhafte tropische Bild ab. Die Bewohner von Placencia sind warmherzig und freundlich, so dass Ihr Besuch hier noch angenehmer wird.

Tag 1

Wippari Cay:

Wippari Cay liegt 6,5 Kilometer nordöstlich von Lark Cay. Nur fünf Minuten entfernt finden Sie einen der besten Angelorte mit Tarpunen, Grätenfischen, Schnappern, Zackenbarschen und mehr. Das Open-Air Sea Urchin Bar and Restaurant der Whipray Caye Lodge serviert zahlreiche Speisen aus Belize und Amerika. Größtenteils gibt es frisch gefangenen Fisch und die voll ausgestattete Bar serviert eisgekühltes Bier. Das Segeln in den Gewässern der Wippari Cay ist einer der schönsten Aspekte eines Törns in Belize.

Tag 2

South Water Caye:

Die South Water Cay, die zum Weltnaturerbe von Belize gehört, liegt im Barriereriff an der nördlichen Seite des South Water Pass, der einen halben Kilometer breit ist. Von den unberührten Stränden ragen Palmen in den Himmel. An der Ostseite der Bucht liegt der Abhang des Barriereriffs nah an der Küste und bietet so einen idealen Ort zum Schnorchel und Tauchen in Belize. Verpassen Sie auf keinen Fall die South Water Cay!

Tag 3

Coco Plum Caye:

Das Segeln in den Gewässern der Coco Plum Cay bringt Sie an die nördliche Grenze des geschützten South Water Meeresreservates der Coco Plum-Inselgruppe. Malerisch, abgelegen und atemberaubend schön - ein Besuch dieser Gewässer ist ein Höhepunkt bei einem Segeltörn in Belize. Die Strände sind traumhaft und im Thatch Caye Resort gibt es ein Restaurant und zwei Bars, die den Ausflug an Land noch reizvoller machen.

Tag 4

Lagoon Caye:

Die beiden Buchten, die die Lagoon Cay ausmachen, liegen auf halbem Weg zwischen der Quamino Cay und Slasher Sand Bore am nördlichen Ende des Victoria-Kanals und sind atemberaubend schön. Die Tiefwasserlagune in der nördlichsten Bucht ist sehr malerisch und macht Ihre Segelcharter vor Belilze zu einem besonderen Ereignis.

Tag 5

Queen Cayes:

Das Segeln in den Gewässern der Queen Cays bringt Sie zu drei wunderschönen Inseln, die etwa 1,5 Kilometer im Barriereriff südlich des Queen Cay Passage liegen. Die kleinen Inseln bestechen durch strahlend weiße Sandstrände und beeindruckende Riffe, in denen man ausgezeichnet schnorcheln kann. Im Riff der Queen Cays kann man hervorragend tauchen.

Tag 6

Lark Caye:

Bevor Sie bei Lark Caye für die Nacht festmachen, lohnt es sich, während des Tages nach Ranguana Caye zu segeln. Ranguana Caye liegt am Barriereriff in der Nähe des Ranguana Pass und ist die größte von mehreren Inseln, die sich von Queen Cayes nach Süden erstrecken. Das Segeln in den Gewässern von Ranguana Caye ist in jeder Hinsicht einfach wunderbar. Die unberührten weißen Sandstrände sind ideal zum Schwimmen, Sonnenbaden und Schnorcheln. Nach einem Erkundungstag segeln Sie nach Lark Caye, einem unberührten Ort ideal zum Schnorcheln, Tauchen und Fischen.

Tag 7

Placencia Hafen:

Die Gewässer von Placencia führen Sie zu einem wunderschönen malerischen Dorf. Ein traumhafter halbmondförmiger Strand, der von einer langen Reihe von Palmen gesäumt ist, umgibt die kleine Stadt. Schöne Blumen, Baumgruppen und idyllische auf Pfeilern gebaute Fachwerkhänutzer runden das traumhafte tropische Bild ab. Die Bewohner von Placencia sind warmherzig und freundlich, so dass Ihr Besuch hier noch angenehmer wird.

Preis ab

Lädt...