Sprechen Sie mit einem Experten

+49 (0)6101 55 791 522

Procida Segelyachtcharter

Haupt-Reiter

yacht Preis

Laden...
Online Angebot

Ein Segeltörn ab Neapel führt Sie zu den atemberaubend schönen Phlegräischen Feldern und zu den Pontinischen Inseln, die sich vom Golf von Neapel aus westwärts in das Tyrrhenische Meer erstrecken. Außerdem gelangen Sie von hier aus zu den malerischen Häfen der Amalfi-Küste an der Halbinsel Sorrento, südlich von Neapel in der Region von Kampanien (siehe Karte der Bucht von Neapel). Beide Gebiete sind bezaubernd und bieten sowohl Geschäftigkeit in den eleganten Häfen wie wie dem auf der Insel Capri, als auch das ruhige Ambiente, das kleine Fischerdörfer wie Cetara an der Amalfiküste auszeichnet. Schwimmen und Sonnenbaden an unberührten Stränden, Ausflüge zu Burgen, faszinierenden archäologischen Stätten und historischen Insel- und Küstenstädten, Stöbern in schönen Boutiquen und der Besuch edler Restaurants mit ausgezeichneter lokaler Küche sind nur einige der Programmpunkte, die in diesen Gewässern möglich sind. Die Region ist außerdem bekannt für ihre guten Winde und ausgezeichnete Ankerplätze.

Tag 1

Ischia

Jahrhunderte lang war die Insel Ischia dank ihrer dichten, mediterranen Vegetation und dichten Pinienwälder bekannt als die Grüne Insel und als die Insel des Wohlbefindens, da es dort verjüngende heiße Quellen und Thermalbäder gibt, die angeblich die Kraft haben, Kranke zu heilen. Über viele Jahre hinweg war es ein wichtiger Hafen, ein Handelszentrum zuerst für die Griechen, die vor fast 3000 Jahren in den Buchten vor Anker gegangen sind, und später dann für die Römer und viele andere. Ischia ist als die größte der Phlegräischen Inseln (Procida und die unbewohnte Insel Vivara sind die beiden anderen) und als exklusive Destination für Touristen noch immer von großer Bedeutung. Auf der Insel gibt es sechs Dörfer und Städte. Das Segeln vor Ischia ist ein Fest für die Sinne.

Tag 2

Ventotene

Ventotene gehört zu den Pontinischen Inseln. Sie liegt zwischen Ponza im Westen und Ischia im Osten, ganz in der Nähe der kleinen Insel Santo Stefano. Ventotene selbst ist auch nicht sehr groß und im Vergleich zu Ischia oder Capri eher ruhig. Wenn Sie vor Ventotene segeln, gelangen Sie in ein abgelegeneres Gebiet, in dem Sie entspannen und den mediterranen Charme der Alten Welt genießen können.

Tag 3

Ponza

Ponza ist etwa acht Kilometer lang, schmal und halbmondförmig und sehr bergig. Seine zerklüfteten Höhen ragen am Gipfel des Monte La Guardia etwa 278 Meter in die Höhe. Die Aussicht vom Gipfel ist spektakulär und den Aufstieg wert. Wunderschöne Strände und Buchten, Höhlen und idyllische Ankerplätze machen das Segeln vor Ponza zu einem fantastischen Erlebnis.

Tag 4

Palmarola

Die weitgehend unbewohnte Insel Palmarola ist ein natürliches, mediterranes Paradies am westlichen Insel vulkanischen Ursprungs. Höhlen, Klippen und zerklüftete Höhen zieren die felsige Küste. Die Insel sieht noch fast genauso aus wie zu der Zeit, als die Griechen vor fast 3.000 Jahren durch diese Gewässer segelten. Wenn Sie vor Palmarola segeln, bilden die beigefarbenen, weißen und schwarzen Farbtöne der felsigen Insel einen starken Kontrast zum Wasser, das an flachen Stellen smaragdgrün und weiter draußen tiefblau ist. Das Segeln vor Palmarola ist atemberaubend schön.

Tag 5

Capri

Segeln vor Capri, dem Juwel Süditaliens, ist ein wunderbares Erlebnis. Klippen, Felsen und hohe Hügel erscheinen am Horizont, wenn Sie sich der Inseln nähern. Wenn Sie angekommen sind, können Sie in der Stadt Capri einen Spaziergang entlang der Küste mit zahlreichen Modeboutiquen und gehobenen Restaurants machen. In der Mitte der Stadt liegt die Piazza Umberto, ein öffentlicher Platz, von dem aus enge Straßen und Gassen zu neuen Entdeckungsreisen einladen. Historische Stätten, Wanderwege und wunderschöne Ankerplätze sind nur einige der Vorzüge des Segelns vor Capri.

Tag 6

Procida

Die Gewässern vor Procida sind das Tor zu den Schönheiten der Phlegräischen Felder und der Pontinischen Inseln, sowie der malerischen Küste von Amalfi. Als Heimatort der Moorings-Basis in der Bucht von Neapel und auch bekannt als "Die Freundin des Meeres", ist Procida ein wunderschönes Ziel mit unberührten weißen Sandstränden, ausgezeichneten Restaurants, netten Läden und dem Charme der Alten Welt mit ihren malerischen Küstendörfern.