Sprechen Sie mit einem Experten

+49 (0)6101 55 791 522

Antigua Segelyachtcharter

Haupt-Reiter

yacht Preis

Laden...
Online Angebot

Reiseinformation

 

 

Adresse & Karte

 
Adresse

The Moorings Antigua Basis
Nelson’s Dockyard
English Harbour
Antigua, West Indies
Email: ssantig@candw.ag

Lage

Die The Moorings Charterbasis ist am 31. Juli 2000 in das historische Nelson Dockyard in English Harbour umgezogen. Zuvor befand sie sich für 6 Jahre im Falmouth Harbour.
Der Nelson’s Dockyard ist von historischer Bedeutung und besitzt den Charme aus vergangenen Zeiten. Es ist die letzte arbeitende gregorianische Schiffswerft der Welt.

Öffnungszeiten der Basis

Die Basis ist zwischen 08:00 und 17:00 Uhr geöffnet, an 7 Tagen/ Woche 

Saisonzeitraum: Diese Basis ist für Yacht Charter zwischen dem 4. November und 31. Mai geöffnet.

Die Basis ist an 7 Tagen von 8 Uhr bis 17 Uhr geöffnet (in den Abendstunden stehen Mitarbeiter zur Verfügung, bis alle Flüge angekommen sind).

Einrichtungen der Basis

Hotels, Restaurants, Geschäfte, Supermärkte sowie Geldwechselmöglichkeiten.

Anlegegebühr (Marina)JaUS$0.80 pro Fuß pro Nacht
Zoll- & HafengebührJaIn (pro Yacht)US$40.00**
WasserJaUS$0.08 pro Gallone
EisJaUS$2.50 pro Beutel
Benzin   JaUS$3.95 pro Gallone
Duschen  JaUS$2
Wäscherei   JaAn der Basis
US$10 pro Ladung
MüllentsorgungJaKostenlos
Zu Beginn / Ende in Antigua
GasJa 
Versorgung  JaVor Ort Einkaufsmöglichkeiten
Übernachtung  JaVor Ort
Bar & RestaurantJaVor Ort*
Geldwechsel   Ja 

* Viele Bars & Restaurants in English Harbour & Falmouth Harbour schließen in den Sommermonaten, dann gibt es hier eine eingeschränkte Auswahl. 
** Abhängig von der Länge der Yacht und Anzahl der Crewmitglieder

nach oben

 

Ankunft & Abreise

Tipps für Ihr Handgepäck

Teil des großen Charms der Karibik macht gerade die Abgeschiedenheit und entspannte Atmosphäre aus. Durch diese Abgeschiedenheit können Verspätungen Ihres Fluges oder verspätetes Gepäck vorkommen. Deshalb empfehlen wir Ihnen, wichtige persönliche Dokumente, Buchungsbestätigungen und alle notwendigen Medikamente und persönlichen Gegenstände, die nur schwer ersetzbar sind, im Handgepäck mit sich zu führen. Außerdem empfehlen wir Ihnen, auch Kleidung zum Wechseln und die für Sie wichtigsten Hygieneartikel in das Handgepäck miteinzuplanen.

Parken am Flughafen

Sparen Sie bis zu 30% der Parkgebühren, wenn Sie über The Mooring buchen. Fragen Sie einfach unser Team bei der Flugbuchung.

Hotels am Flughafen

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Fragen Sie einfach unser Team!

Zeitunterschied

Der Zeitunterschied zur mitteleuropäischen Winterzeit beträgt minus fünf und zur mitteleuropäischen Sommerzeit minus sechs Stunden.

Wichtigste deutsche Abflugsorte
  • München - Information unter Tel. 089-97500
  • Nürnberg - Information unter Tel. 0911-93700
  • Stuttgart - Information unter Tel. 01805-948444 (14 Ct./min aus dem deutschen Festnetz)
  • Frankfurt am Main – Information unter Tel. 01805-3724636 (14 Ct./min aus dem deutschen Festnetz)
  • Köln-Bonn – Information unter Tel. 022 03 – 440 01, -02
  • Düsseldorf Information unter Tel. 0211-4210
  • Dresden Information unter Tel. 0351-8810
  • Leipzig-Halle Information unter Tel. 0341-2240
  • Berlin Information unter Tel. 01805-000186 (14 Ct./min aus dem deutschen Festnetz)
  • Hamburg Information unter Tel. 040-50750


Aufgabe-Gepäck darf bis 20kg schwer sein. An Bord des Flugzeugs ist nur ein Handgepäckstück erlaubt. Dieses darf nicht mehr als 5kg wiegen. Wir empfehlen weiche Gepäckstücke wie Reisetaschen, da sich diese an Bord des Schiffes leichter verstauen lassen.

Verlorene oder beschädigte Gepäckstücke liegen in der Verantwortung der Fluggesellschaft und sind nicht von Ihrer Reiseversicherung gedeckt. The Moorings übernimmt keinerlei Gewähr für Verlust oder Schaden an wertvollen oder zerbrechlichen Gegenständen im Aufgabegepäck. Bitte nehmen Sie folgende Gegenstände in Ihr Handgepäck: Geld, Schmuck, wertvolle Metalle, Computer, elektronische Geräte, wichtige Unterlagen und Papiere, Reisepass und sonstige Dokumente.

Alkohol darf bruchsicher verpackt nur im Aufgabegepäck mitgenommen werden, nicht jedoch im Handgepäck aufgrund der Flughafenbestimmungen.

Falls Sie ein Gepäckstück vermissen, wenden Sie sich bitte sofort an das Flughafenpersonal und füllen Sie einen Bericht aus (Property Irregularity Report). Ansprüche verfallen, wenn Sie ohne Angabe des Vorfalls den Flughafen verlassen.

Gruppenbuchungen und spezielle Anfragen sind möglich über The Moorings. Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

Flughafen

VC Bird International Airport is located at on the North East of Antigua and is 35 to 45 minutes by car from our Base. The Airport has a good selection of souvenir shops, a post office, duty-free outlet as well as a bar and restaurant.

Transfer

Bitte kontaktieren Sie unser The Moorings Service Team für Fragen oder Hilfe zum Transfer oder deren Buchungen.

Transfer mit dem Taxi: Begeben Sie sich bitte zu den Taxiständen außerhalb des Flughafens. Sobald Sie die Ankunftshalle verlassen, sehen Sie einen Abfertigungsschalter für die Taxis. Diese nehmen Ihre Fahrtdetails auf und bestätigen Ihnen schriftlich den Preis. Danach rufen sie das nächste Taxi für Sie heran. The Mooringswird Ihnen gerne, von der Basis aus, den Taxitransfer am Ende Ihres Urlaubs zurück zum Flughafen organisieren. Bei Ankunft wird The Moorings die Fahrtkosten mit Ihnen abrechnen.

Eine einfache Fahrt für ein Taxi für bis zu vier Personen beträgt ca. US$32, plus US$8 für jede weitere Person plus Übergepäck (bitte bezahlen Sie direkt bei dem Fahrer).

Bitte teilen Sie dem Fahrer mit, dass Sie zu der The Moorings Basis in English Harbour fahren!

Bitte informieren Sie die Basis über Ihre Ankunftsdaten und bringen die Kopie des Chartervertrages mit.

Tipps zum Packen

Wir empfehlen Ihnen persönliche Medikamente und notwendige Kleidung (Badesachen, T-shirt und kurze Hose) in ihrem Handgepäck mit zu nehmen, da Ihr Gepäck gelegentlich nach Ihnen an der Charterbasis ankommen kann.

Bitte benutzen Sie faltbare Taschen, da diese an Bord einfacher zu verstauen sind. The Moorings Antigua hat keine Einrichtungen zur Gepäckaufbewahrung.

Pässe und Visa

Ein noch bis zu 6 Monate gültiger Reisepass ist ausreichend für die Einreise nach Antigua. Der Name in ihrem Reisepass muss mit dem in ihren Flugdokumenten übereinstimmen, ansonsten riskieren Sie nicht reisen zu können und ihre Versicherung kann ungültig werden. Für Kinder muss ein Kinderausweis vorgelegt werden, wenn sie nicht im Pass der Eltern eingetragen sind.

Ein Visum ist für EU Bürger nicht notwendig, außer wenn Sie die US Virgin Islands besuchen möchten. Nicht EU Bürger sollten die Einreisebestimmungen bei Ihrer nächsten Botschaft oder Konsulat erfragen. The Moorings übernimmt keine Haftung für ablehnende Einreise oder Reise aufgrund mangelnder Visa. Es liegt in der Verantwortung eines jeden, sicherzustellen, dass alle notwendigen Visa zur Abreise vorliegen. Sie können sich auch bei der Botschaft informieren oder beim Auswärtigen Amt www.auswaertiges-amt.de.

Neue Visa Bestimmungen für USA-Durchreisende

Bitte beachten Sie, dass die Einreise- und Visabestimmungen sowie Impf-und Gesundheitsempfehlungen verschiedener Destinationen sich ändern können. The Moorings ist nicht für die Information über diese Änderungen verantwortlich. Wir bitten Sie, sich vor der Reise über die aktuell gültigen Bestimmungen und Empfehlungen des entsprechenden Landes bei den lokalen Behörden zu informieren.

Zoll und Personenkontrolle

Bevor Sie den Flughafen verlassen, müssen Sie durch die Zollkontrolle. An Bord des Flugzeuges erhalten Sie eine Landing Card und ein Zollerklärungsformular. Auf die meisten karibischen Inseln dürfen Sie kein frisches Essen einführen. Die Fluggesellschaften übernehmen keine Haftung für verderbliche Waren, die vom Zoll konfisziert werden.

Bei der Abreise von Antigua wird eine Steuer von US$20 pro Person erhoben (inklusive Kinder über 12 Jahre). Bitte bezahlen Sie diese Abreisesteuer, bevor Sie zum Abflugsgate gehen.

Wenn Sie weniger als 24 Stunden auf Antigua verbringen, entfällt diese Abreisesteuer.
Achtung: Es ist auf Antigua illegal einen Tarn- oder Kampfanzug anzuziehen, dies gilt auch für Kinder. Daher raten wir Ihnen so etwas nicht mitzunehmen, da dies konfisziert wird.

Ankunft & Abreise

Yachtübernahme: Charter beginnen um 12:00 Uhr oder 18:00 Uhr (bei Abendstart).

Briefing: Die Zeiten für das Revier- und Bootsbriefing werden bei Ankunft festgelegt. Alle Hauptcharterer sind verpflichtet, an den Einweisungen teilzunehmen. Die Einweisung beinhaltet Zollbestimmungen, Funk-Nutzung, Reservierung von Restaurants, Hilfe im Notfall usw. Das The Moorings-Betriebshandbuch liegt für Ihre Charter an Bord Ihrer Yacht.

Yachtrückgabe: Alle Charter enden um 12 Uhr mittags. Die Yacht wird überprüft und zurückgegeben

Anreise außerhalb der Öffnungszeiten

Wenn Sie ihre Ankunftsdaten mitgeteilt haben, erwarten wir Sie gerne an der Basis. Ein kurzes Orientierungsbriefing erhalten Sie dann bei ihrer Ankunft.
Wenn Sie spät ankommen, hinterlassen wir Ihnen einen Informationsbrief an der Bürotür. Ein zweites Zeichen mit ihrem Namen sehen Sie an ihrem Boot.
Obwohl wir offiziell nur bis 17 Uhr geöffnet haben, warten wir in den meisten Fällen auf die Gäste, die danach anreisen.

Abreise

Am Abreisetag ist die Yacht bis 9 Uhr zu verlassen. Daher empfehlen wir Ihnen am Vortag zur Basis zurück zu kehren.

Bevor Sie Ihre Yacht verlassen, füllen Sie bitte einen Check Out-Fragebogen aus (an der Rezeption erhältlich). Dieser ermöglicht uns Probleme vor dem nächsten Charterer zu beheben, und zeigt uns alle Probleme mit dem Boot während des Törns auf oder ob etwas währenddessen kaputt gegangen ist. Desweiteren bitten wir Sie, die schmutzige Wäsche in einem Sack ins Cockpit zu legen, alle Schapps sowie den Kühlschrank zu leeren und den Müll zu entsorgen. Ausgeliehene Rettungswesten und Schnorchelausrüstung sind an die Rezeption zurück zu geben. Bitte übergeben Sie das Boot in einem ordentlichen und sauberen Zustand an The Moorings. Für Boote die nicht in tadellosem Zustand zurückgegeben werden, behalten wir uns das Recht vor, Gebühren zu erheben.

nach oben

 

Segelinformationen

Antigua ist ein Segelrevier mit Erfahrungsstufe 2.
Erfahrungsstufen basieren auf den Segelbedingungen und der Länge der Törnstrecken innerhalb Ihres ausgesuchten Segelreviers. Bitte nutzen Sie den Link für mehr Informationen zu den Segelbedingungen.

Antigua

Beschreibung
Erfahrungsstufe 2Entspricht 10 Segeltagen, 200 Seemeilen als Skipper auf einer vergleichbaren Yacht oder den RYA Day Skipper oder entsprechenden amtlichen Segelschein. (Tidenerfahrung notwendig) 
Wind/Wetter10 – 20 Knoten
Navigation

Tidenströmungen verstehen und berechnen 
Navigieren in offenen Gewässern

Ankern/Festmachen

Vorwiegend ankern 
Geschützte Ankerplätze 
Anlegen im „mediterranen Stil“ (Buganker und Heckleine) und /oder Marinas

Segelscheine

Auch wenn von den Behörden keine Segelscheine verlangt werden, raten wir Ihnen, Ihre Segelnachweise mit auf ihren Törn zu nehmen. Diese benötigen Sie, wenn Sie vom Zoll oder der Hafenpolizei kontaktiert werden. Wenn Sie noch nicht im Besitz der entsprechenden Segelscheine sind, müssen der Skipper und Co-Skipper den Segel Lebenslauf (Sailing CV) ausfüllen und bestätigen damit, dass Sie über die entsprechenden Kenntnisse und Erfahrungen zum Segeln in ihrem ausgewählten Revier verfügen. 

Formalitäten

Zum Ein- und Auslaufen ist ein gültiger Reisepass und die Crewliste vorgeschrieben. Die Crewliste für den Zoll muss das Ausstellungsdatum des Reisepasses enthalten.

Segelerlaubnis

Segelsteuern: Zum Segeln zwischen Antigua und Barbuda müssen Sie keine Steuern bezahlen.
Alle Boote, die die territorialen Gewässer befahren, müssen zur Zollabfertigung und folgende Steuern bezahlen:
Hafeneintritt und Segelerlaubnis: US$ 16 (40EC)
Anlegegebühr: US$ 2 pro Person (5EC)
Müllentsorgung: US$ 10 (26EC)
Die Zollabfertigung befindet sich innerhalb des Nelson’s Dockyard. Für Segler, die von und nach Antigua segeln, können hier ganz einfach ihre Formalitäten erledigen.

Nachtsegeln

Es ist nicht erlaubt in der Nacht zu segeln, außer Sie haben dies vor dem Ablegen mit dem Basismanager vereinbart.

Reviereinschränkungen

BVI: - Alle British Virgin Inseln, inklusive Anegada und US Virgin Islands.
Yachtcharter mit einer The Moorings Crew:  Kein Segeln in den US Virgin Islands und Spanish Virgin Islands.
Übrige Karibik: - Nicht weiter als 20 Seemeilen vor Puerto Rico bis nach Grenada; Saba, Montserrat, Barbados, Trinidad & Tobago sind davon ausgenommen.
Martinique/Guadeloupe – Einige ausgewählte Yachten in Antigua dürfen Martinique / Guadeloupe nicht anlaufen.

Anlegegebühren und Steuern

Liegeplätze gibt es nur in Falmouth Harbour & Jolly Harbour. Die Gebühren betragen ca. US$15 bis US$20 pro Nacht. Die Gebühren werden bei der Benutzung erhoben. 

Segelsteuer / Monatserlaubnis

21- 40 Fuß US$8.00
41- 80 Fuß US$10.00
Eintrittsgebühr:       
Pro Person US$2.60
21-40 Fuß US$4.00
41-80 Fuß US$6.00
Kaigebühren variieren von 50 Cents bis US$1 pro Fuß /pro Nacht.

Revier & Segeln

Mehr Informationen zum Segeln in diesem Revier.

Seekarten & Hafenhandbücher

Die Seekarten und Hafenhandbücher, die Sie für dieses Segelrevier benötigen, befinden sich an Bord der Charteryacht.

Benzin

Wir empfehlen Ihnen sehr das Benzin im Voraus zu bezahlen, da die nächste Tankstelle von der Basis recht weit entfernt ist, d.h. Ihr Tank wird nicht voll sein, wenn Sie es abgeben.
Die Kosten belaufen sich auf ca. US$3,95 pro Gallone. 
Benzin erhalten Sie gegenüber der Nelson’s Dockyard Marina, am Eingang zum English Harbour.

Kühlboxen

Kühlboxen stehen ihnen in der Charterbasis kostenlos zur Verfügung, und werden nach dem Prinzip verteilt: wer zuerst kommt, bekommt auch eine zuerst. Bitte zeichnen Sie den Erhalt gegen und behandeln diese pfleglich. Geben Sie sie sauber und tadellos wieder zurück, ansonsten müssen wir Ihnen den Ersatz in Rechnung stellen. Es gibt nur eine pro Boot.

Yachtcharter mit gebuchtem Skipper

Einen Skipper buchen Sie für 24 Stunden von 12 Uhr mittags bis 12 Uhr mittags. Haben Sie Ihren Skipper für den 1. Tag Ihres Yachtcharters gebucht, und starten ab 18 Uhr an diesem Tag, wird der Skipper sich in der Zwischenzeit mit der Yacht vertraut machen und Sie bei der Ankunft in der Charterbasis begrüßen. Haben Sie ihn für einen späteren Tag gebucht, fängt er um 12 Uhr mittags an diesem Tag an und bleibt für den restlichen Törn bei Ihnen an Bord.

Der Skipper ist jederzeit verantwortlich für die Sicherheit der Yacht. Es ist ihm nicht gestattet zu tauchen oder die Yacht über Nacht zu verlassen. Bevor Sie ablegen, muss er mit Ihnen einen Sicherheitscheck durchführen, unabhängig von der Dauer, die Sie ihn gebucht haben.

Der „Einweisungsskipper“ bleibt nicht für die gesamte Törndauer, sondern nur für einzelne Tage auf dem Schiff, und Sie buchen ihn von 18 Uhr bis 18 Uhr, um ihn kennen zu lernen, die wichtigsten Systeme an zu schauen und den gesamten nächsten Tag zur Verfügung zu haben. Der Skipper wird Ihnen ein gründliches Briefing über alle Aspekte der Yacht und des Beibootes geben. Zudem wird er Ihnen helfen den Törn zu planen, Ihnen Rat geben wie Sie die Basis kontaktieren sowie die Rückkehr- und Notfallhilfesituationen erläutern. Sie sollten an den Törnbriefings, die Ihr Skipper während seiner Zeit an Bord hält, wahrnehmen. Ebenfalls sollten Sie ihm mitteilen, was genau Sie erklärt haben möchten... ankern, anlegen, etc.

Der Skipper wird Ihnen so viele Informationen wie Sie benötigen geben, sei es über die Yacht, die Systeme, Segelbedingungen oder die Navigation.

Die Gebühr für den Skipper beinhaltet nicht die Verpflegung des Skippers und liegt in Ihrer Verantwortung. Bitte besprechen Sie am ersten Tag mit dem Skipper, ob Sie ihm einen Betrag für die Mahlzeiten geben, ob Sie ihn in ihrer Verpflegung eingeschlossen haben oder ob Sie seine Mahlzeiten bei den Restaurantbesuchen als Teil der Crew übernehmen.

Der Skipper benötigt seine eigene Kabine. Aufgrund der geringen Größe der Kabine, bitten wir Sie ihn nicht im Vorschiff einzuquartieren. Sollten Sie dies einplanen, bitten wir Sie uns dies vorab mitzuteilen, damit wir einen entsprechend (kleinen) Skipper aussuchen.

Für einen Ein-Tages „Einweisungsskipper“ liegt es in ihrer Verantwortung ihn zur Charterbasis zurück zu bringen. Sollten Sie nicht zurückkommen, werden Sie die Ausgaben für Fähre, Taxi o.ä. übernehmen, um ihn zurück zu bekommen.

Das durchschnittliche Trinkgeld für einen Skipper beläuft sich auf 15 bis 20% der Skipper Gebühr. Dies liegt natürlich in ihrem Ermessen.
Mehr Informationen zum Yachtcharter mit Skipper

nach oben

 

Banken & Geldwechsel

Währung

Antigua führt ein duales Währungssystem: Der Eastern Caribbean Dollar (EC$) ist die lokale Geldsorte und wird hauptsächlich auf ganz Antigua genutzt. Der US Dollar (US$) und US Dollar Travellers Cheques werden auf der Insel weitgehend akzeptiert, obwohl das Wechselgeld normalerweise in EC$ heraus gegeben wird. Alle Inseln akzeptieren den US Dollar (US$), aber NUR die Inseln Anguilla, St Kitts, Nevis und Antigua akzeptieren den Eastern Caribbean Dollar (EC$).

Die Geschäfte zeichnen kleinere Dinge normalerweise in EC$ aus und teure Gegenstände (über 50 EUR) in US$.

Eine Bank gibt es in Nelson’s Dockyard und eine in Falmouth Harbour; Geldautomaten gibt es in St John’s. Die Banken in St. Johns haben an Werktagen wie folgt geöffnet: 08 Uhr bis 14 Uhr.

Geldautomaten stehen 24 Stunden zur Verfügung. Kredit Karten können Sie in größeren Einrichtungen und den meisten Restaurants verwenden (ein Gebührenaufschlag kann dabei hinzu kommen).

Informationen zu Kreditkarten

Die meisten Geschäfte in Antigua und Barbuda akzeptieren keine American Express Karten.

nach oben

 

Allgemeine Informationen

Sprache

Auf Antigua und Barbuda wird Englisch gesprochen.

Lebenshaltungskosten auf Antigua

Ein Drei-Gänge Menu inklusive einer Flasche Wein liegt bei US$50. Eine Flasche Bier kostet ca. US$3, eine Flasche Wein Minimum US$9. Ein Imbiss beträgt ca. US$7.

Ein Glas Babybrei kostet jeweils US$1,50. Milchpuder ca. US$5 pro Dose und Windeln liegen zwischen US$10 bis $21 abhängig von der Marke, Größe und Anzahl.

Restaurants

Die Restaurants schließen generell um 23 Uhr.
In den Häfen English und Falmouth Harbour gibt es viele Restaurants, auch in der Nähe der Basis.

Trappas:
Im Herzen von English Harbour, gutes Preis-Leistungsverhältnis, immer beliebt.
Tel: +1 (268) 562 – 3534
Mobil: +1 (268) 728 - 2880

Antigua Yacht Club Marina Restaurant
Dieses stylische Restaurant, mit fantastischen Ausblicken auf den Falmouth Harbour, ist der perfekte Ort zum Mittag- oder Abendessen mit Freunden, oder um an diesem großartigen Platz einfach nur, bei ein paar Getränken, zu jeder Tages- und Nachtzeit zu entspannen.
Tel: +1 (268) 460 1797

Restaurant geschlossen im September – Nebensaison
Wenn Sie in der Nebensaison segeln, treffen Sie auf eine eingeschränkte Auswahl an Restaurants an Land. Bitte beachten Sie dies und versorgen sich entsprechend mit Proviant. Es ist eine perfekte Jahreszeit, um das Barbecue an Bord zu genießen.

Trinkgeld

Trinkgeld zu geben ist üblich und wird  in allen Restaurants, Bars und anderen touristischen Dienstleistungen erwartet. In der Regel gibt man 10 bis 15 % des zu zahlenden Betrages. Zum Teil wird dies auf der Rechnung schon automatisch hinzugerechnet.

Einkaufen

Die Basis befindet sich an einer historischen Stätte. Das Museum dort ist Admiral Nelson gewidmet, der in English Harbour seine Flotte ausbaute.
In der Nähe der Basis gibt es viele Souvenirgeschäfte, eine Bank, Post, Bäcker, Bars und Restaurants, 2 Tauchschulen, Wäscherei, Duschen, Busse nach St John’s, Autovermietung und Taxis.

Taxis: Von St John’s zur Antigua Basis US$26
Mietwagen: Örtlich vorgeschriebene Lizenz von EC$50, plus Kosten des Mietwagens.

Hotels

An der Basis befindet sich das
Admiral’s Inn  
(PO Box 713)
Nelsons Dockyard
English Harbour, Antigua and Barbuda
West Indies
Tel:  (001)  268-460-1027
Fax: (001)   268-460-1153
Email: admirals@candw.ag

Das Admiral’s Inn: Es befindet sich 14 Meilen vom Flughafen und 12 Meilen von der Stadt St John’s entfernt. Es liegt inmitten des Nelson’s Old Naval dockyard in English Harbour und besitzt einen Innenhof sowie einen Bereich am Hafen.

Eines der elegantesten gregorianischen Gebäude im Nelson’s Dockyard beherbergt das Admiral’s Inn. Es besitzt 13 Zweibett-Zimmer, jedes mit eigenem Bad und Dusche. Die Zimmer sind gemütlich. Es gibt eine nautische Bar und eine bezaubernde Restaurantterrasse in einer eigenen Ecke der Dockyards, mit Blick auf den Hafen. Geöffnet ist es an 7 Tagen in der Woche und bietet an Samstagabenden lokale Live Musik an. Das kostenlose Wassertaxi bringt Sie zum Strand.

Weitere Hotels:

Antigua Yacht Club and Marina Resort (nahe der Basis) 
The Verandah Resort and Spa (Antigua)
Galley Bay Resort and Spa (St. Johns)
Trade Winds Hotel (St. Johns)
Anchorage Inn (St. Johns)

Ausflüge

Stingray City
Hier können Sie die Southern Stingrays (Stachelrochen) in ihrer natürlichen Umgebung beobachten und füttern. Von ihrem erfahrenen Guide erfahren Sie alles über diese fantastischen Tiere. Schnorcheln Sie an den Korallenriffen und deren bunten Fische. In dem ruhigen, klaren und seichten Wasser ist es einfach und bringt jedermann Spaß.
Tel: +1 (268) 562-7297
Email: stingray@candw.ag

Devils Bridge
Devils Bridge ist ein beeindruckendes Beispiel für die Meerwasser Erosion. Geologisch betrachtet ist Devils Bridge ein natürlicher Bogen, der vom Meer in die weiche und harte kalksteinhaltige Platte der Antigua Formation eingeschnitten wurde. Es ist ein geologischer Abschnitt des flachen nordöstlichen Punktes von Antigua. Die Brücke ist über unzählige Jahrhunderte hinweg durch die Atlantikwellen entstanden, die den weichen Teil des Kalksteines ausspülten. 

Shirley Heights
Der Ausblick von dem Shirley Heights Aussichtspunkt ist ohne Frage der bekannteste Blick auf die schöne Insel Antigua. Er befindet sich in den Nationalparks und überblickt nicht nur English und Falmouth Harbours, sondern das Panorama bezieht an klaren Tagen auch Guadeloupe im Süden und Montserrat, mit seinem immer noch aktiven Vulkan, im Südwesten mit ein. Am Shirley Heights Lookout findet seit 25 Jahren jeden Sonntag die „größte und beste“ Party der Insel statt.
Tel: 1-268-728-0636 begin_of_the_skype_highlighting              1-268-728-0636      end_of_the_skype_highlighting / 1-268-764-0389
info@shirleyheightslookout.com

nach oben

 

 

Stromnetz, Mobilfunk & Musikanlagen

Strom

12 Volt ist die Standardspannung auf Ihrem Boot. Wenn Sie elektronische Ausrüstung verwenden möchten, die 220V Stromspannung benötigt, benötigen Sie einen Umwandler, der in Zigarettenanzünder passt.

Mobiltelefone

Sie erhalten, auf Wunsch, kostenlos ein Mobiltelefon von uns. Vor der Abreise benötigen wir von Ihnen eine Kaution in Höhe von 200 US$ für den Fall, dass Sie die Ausrüstung verlieren. Wir berechnen Ihnen für Ihre getätigten Anrufe durchschnittlich ca. die Hälfte der Kosten, die Sie ein internationaler Anruf mit Roaming Gebühr kostet. Ankommende Anrufe sind auf Antigua und Barbuda kostenlos.

Musik/iPods

Alle Boote haben ein Radio und einen CD-Spieler. Möchten Sie ihren iPod benutzen, bitten wir Sie das entsprechende Zubehör, wie I-trip oder FM Sender / Station, mit zu bringen.

nach oben

 

Aktivitäten

Tauchinformationen

Eine Flasche und der Gewichtsgürtel für eine Person kosten ca. 10 US$ pro Tag.
Eine vollständige Tauchausrüstung kostet ca. 20 US$ bis 30 US$ pro Person pro Tag.
Es gibt mehrere Tauchschulen. Nachfolgend nennen wir Ihnen einige Namen und Kontaktnummern: Die Ländervorwahl für Antgua ist (+) 268

Aquanaut (Falmouth Harbour) – Tel: 460-2813
Jolly Dive (Jolly Harbour) – Tel: 462-8305 / Fax: wie Telefonnummer
Deep Bay Divers (Deep Bay) – Tel: 463-8000 / Fax: wie Telefonnummer
Dive Antigua (Dickenson Bay) – Tel: 462-3483 / Fax: 462-7787
Dockyard Divers (English Harbour) – Tel: 460-1178 / Fax: 460-1179
Achtung: Die Preise sind vorbehaltlich Änderungen.

Schnorcheln

Wir haben einige Schnorchelausrüstungen für Sie zur Verfügung, sind jedoch in Kindergrößen etwas limitiert und bitten Sie daher, sollten Sie eigene haben, diese mit zu bringen.

nach oben

 

Einkaufsmöglichkeiten

The Moorings bietet eine große Auswahl an Proviant- und Getränkepaketen. Wählen Sie entsprechend ihren Bedürfnissen eines aus. Vor Ort gibt es ebenfalls Einkaufsmöglichkeiten. Mehr Informationen zu Einkaufsmöglichkeiten.

nach oben

 

Gesundheit & Sicherheit

Krankheit oder Verletzung

Sollten Sie während ihres Törns erkranken und den Arzt oder ein Krankenhaus aufsuchen, benachrichtigen Sie bitte so schnell wie möglich einen The Moorings Mitarbeiter von einem Begleitboot oder der The Moorings Basis.

Bitte fragen Sie den Charterbasis Manager um Hilfe, sollten Sie den Urlaub aufgrund ihrer Krankheit abbrechen müssen und Fragen zu Formularen haben. Benachrichtigen Sie bitte ebenfalls umgehend ihre entsprechende Versicherung. Diese wird Ihnen bei Fragen zu Reisebuchungen, Rechnungen und mit Rat generell zur Seite stehen.

Heben Sie alle bezahlten Rechnungen für Medikamente, Behandlungen und Transport auf und reichen diese zusammen mit Ihrer Forderung bei ihrer Versicherung ein.

Sicherheit

Die Yachten sind alle mit Rettungswesten für Erwachsene ausgestattet. Der Gebrauch dessen unterliegt ihrer Verantwortung.
Wir haben nur einige Kinderwesten (über 4 Jahre). Bitte bringen Sie ihre eigenen mit, sollten Sie welche haben.

Wir empfehlen, dass Kinder, die nicht gut schwimmen können, nicht ohne Schwimmwesten oder Auftriebshilfe ein Beiboot benutzen und diese oder das Life Belt an Deck benutzen sollten.
Kinder unter 16 Jahre sollten keinen Außenborder bedienen und unter ständiger Aufsicht sein, wenn Sie ein Beiboot benutzen.


Alle Preise, die in dieser Information dargestellt sind, sind vorbehaltlich Änderungen.

nach oben