Sprechen Sie mit einem Experten

+49 (0)6101 55 791 522

Phuket Motoryachtcharter

Haupt-Reiter

yacht Preis

Laden...
Online Angebot

Allgemeine Bedingungen
Thailand ist das ganze Jahr über eine Destination für Segler. Es gibt zwei Hauptjahreszeiten, die als Regen- und Trockenzeit, bzw. Südwest- und Nordostmonsun bezeichnet werden. Saisonale Winde sind häufig vorhersagbar, obwohl es beim Wechsel vom einem zum anderen zu Unregelmäßigkeiten kommen kann.

Gezeiten & Zugang
Thailand hat zwei Fluten pro Tag. Der Tidenhub reicht von einem halben Meter bis zu etwa 3 m. Der Ao Po Yachthafen hat bei allen Gezeitenständen direkten Zugang zur Phang Nga Bay. Eine Moorings-Yacht kann spätestens um 17 Uhr vom Yachthafen auslaufen, da der nächste Ankerplatz etwa eine halbe Stunde entfernt ist und alle Yachten um 17:30 vor Anker liegen müssen. Die Einführung in das Segelrevier und die Yacht dauern jeweils eine Stunde und das Einkaufen der Verpflegung braucht etwa 3 Stunden einschließlich Taxitransfers. Wenn Sie also am ersten Tag Ihres Charters losfahren wollen, sollten Sie spätestens um 12 Uhr mittags bei uns ankommen, wenn Sie die Verpflegung selbst übernehmen oder um 15 Uhr, wenn Sie die Verpflegung online bestellt haben.
Gezeitenpläne für unsere Basis in Phuket finden Sie unter www.phuketgazette.com/tides

Monsune
Nordostmonsun
(Trocken - November bis April)
Der Nordostmonsun dauert von November bis April und hat Windgeschwindigkeiten der Stärke 2 bis 4 aus Nordost. Der Wind ist während dieser Zeit relativ stabil und die Temperaturen liegen normalerweise um 30°C. Es ist dauerhaft trocken und sonnig mit idealen Segelbedingungen. Wenn Sie die Similan-Inseln besuchen möchten, können Sie das nur während des Nordostmonsuns tun und müssen eine Moorings-Verzichtserklärung unterzeichnen, bevor Sie die Basis verlassen.

Südwestmonsun (Nass - Mai bis Okt)
Der Südwestmonsun kommt von Mai bis Oktober mit Windgeschwindigkeiten der Stärke 2 bis 6 aus Südwest vor. Es gibt mehr Wind in dieser Jahreszeit, was das Segeln etwas belebter macht als während des Nordostmonsuns. Es gibt Regenphasen, die gelegentlich anhalten können. Normalerweise dauern sie aber nur etwa 1 bis 2 Stunden am späten Nachmittag oder frühen Abend. Aufgrund der Richtung des vorherrschenden Windes können die Ankerplätze an der Westküste von Phuket in diesem Zeitraum nicht genutzt werden. Sie sollten an den Ostküsten der Inseln oder in geschützten Buchten ankern. Sicheres Segeln ist in der Phang Nga Bay bis hinunter nach Koh Phi Phi möglich, mit stärkerem Seegang in Bereichen, die dem Wind mehr ausgesetzt sind. Die Similan-Inseln sind während des Südwestmonsuns für Besucher gesperrt. Im September und Oktober kann es lange Regenperioden geben, die mitunter bis zu 5 Tage anhalten können.

Wetterdaten der Vergangenheit (Durchschnittswerte je Monat):

Monat

°F
Max

°C
Max

Regen

Feuchtigkeit

Durchschnittl. Windgeschwindigkeit

Windrichtung

Seegang 

Januar

89°

32°

50 mm

91%

10-20 Knoten

NO

Leicht bis mäßig

Februar

91°

33°

25mm

91%

10-20 Knoten

NO

Leicht bis mäßig

März

93°

34°

50 mm

92%

10-20 Knoten

NO

Leicht bis mäßig

April

95°

35°

150mm

90%

10-15 Knoten

Verschieden

Leicht bis mäßig

Mai

98°

37°

350mm

91%

10-20 Knoten

SW

Mäßig

Juni

91°

33°

275mm

92%

10-25 Knoten

SW

Mäßig

Juli

89°

32°

275mm

94%

10-25 Knoten

SW

Mäßig bis rau

August

89°

32°

275mm

93%

10-20 Knoten

SW

Mäßig bis rau

September

87°

31°

400mm

93%

10-20 Knoten

SW

Mäßig bis rau

Oktober

87°

31°

350mm

93%

10-20 Knoten

Verschieden

Mäßig bis rau

November

87°

31°

175mm

92%

10-20 Knoten

NO

Leicht bis mäßig

Dezember

87°

31°

75mm

91%

10-20 Knoten

NO

Leicht bis mäßig

 

NAUTISCHE KARTEN & UNTERLAGEN
Die Moorings-Yachten haben alle relevanten Karten Thailands an Bord, ebenso wie einen umfangreichen Segelführer, der von dem Leiter der Basis und hiesigen Moorings-Skippern verfasst wurde. Dieser Segelführer mit Karteninformationen ist auf der Basis erhältlich. Der "Andaman Sea Pilot" und die British Admiralty Karte Nr. 3941 decken dieses Gebiet ab.