Sprechen Sie mit einem Experten

+49 (0)6101 55 791 522

St. Martin Crewed Yacht Charter

Haupt-Reiter

yacht Preis

Laden...
Online Angebot

St. Martin Segelrouten bieten viele Möglichkeiten. Sie können eine Woche vor den nördlichen Inseln über dem Winde verbringen und dabei nicht mehr als 21 Seemeilen am Tag segeln, während Sie das entspannte Segeln mit einem persönlichen und professionellen Kapitän genießen. Landgänge zum Einkaufen, Entdecken und Probieren der Gourmetessen in gehobenen Restaurants sind genau so Teil der Magie eines Yachturlaubs mit Crew vor St. Martin wie die Aufmerksamkeit, die Ihnen durch ihren Privatkoch geschenkt wird. Sie können Ihre Segelroute auch verlängern und eine Mischung aus kurzen und langen Passagen hinzufügen, so dass Sie auch weiter südlich vor den malerischen Inseln von St. Kitts, Nevis und Antigua segeln können (siehe Segelkarten von St. Martin). Die Kombination aus Segeln bei gutem Wind über offenes Meer zwischen den Inseln, mit Inselbesuchen, Kurzstrecken zum Schwimmen und Schnorcheln, sowie Entspannen an versteckten Ankerplätzen machen das Segeln vor den Inseln über dem Winde aus!

Tag 1

Marigot Bay

Marigot ist die Hauptstadt der französischen Seite von St. Martin. Die Küste ist sehr interessant, es gibt zahlreiche Geschäfte und Boutiquen und verschiedenen Restaurants mit hochwertiger französische Küche. Außerdem gibt es unzählige kleine Lokale und lebhafte Bars mit Live-Unterhaltung.

Tag 2

Road Bay

Road Bay auf der britischen Insel Anguilla ist einer der schönsten Ankerplätze der nördlichen Inseln über dem Winde. Ein weißer Sandstrand verläuft entlang der Küste, an der Sie zahlreiche nette Restaurants und Bars finden. Eine Charter um die ruhige und entspannte Insel Anguilla ist faszinierend.

Tag 3

Crocus Bay

Das Segeln in der Crocus Bay führt Sie zu einem friedlichen und abgelegenen Ankerplatz, an dem über den weißen Sandstränden Klippen ragen.

Tag 4

Orient Bay

Das Segeln in der Orient Bay, die an der nordöstlichen Küste des französischen Teils von St. Martin liegt, ist bei Seglern, die in den Leeward Islands segeln, sehr beliebt. Neben ihren wunderschönen weißen Sandstränden und der Vielzahl von Wassersportarten - Kitesurfen, Windsurfen, Kajakfahren - und den vielen Restaurants und Boutiquen hat die Bucht auch eine ruhigere Seite. Sie haben die Wahl zwischen einem lebhaften Nachtleben und einem entspannten Abend an Bord in einer malerischen Ankerbucht. Der einzige Wermutstropfen ist, dass es unter bestimmten Bedingungen schwierig sein kann, in die Orient Bay zu gelangen. Sie sollten jederzeit vorsichtig sein.

Tag 5

Gustavia

Der schöne, schicke Haupthafen Gustavia liegt an an der südwestlichen Seite von St. Barts. Dieser gemütliche und geschützte Hafen ist einer der beliebtesten der wohlhabenden Besitzer von Megayachten. Boutiquen, in denen man Waren von den weltweit besten Mode- und Schmuckdesignern kaufen kann, buhlen mit erstklassigen Restaurants, die auf die französische Küche spezialisiert sind, um den Platz. Jedoch gibt es in den malerischen Straßen auch einfachere Restaurants. Die roten Dächer vieler Gebäude verleihen Gustavia einen ganz eigenen Charakter. Einige Segler nennen es sogar die Riviera der Karibik. Die Gewässer vor Gustavia sind ein Highlight bei einer Yachtcharter in der östlichen Karibik.

Tag 6

Anse de Colombier

Diese malerische und gut geschützte hufeisenförmige Bucht an der westlichen Spitze von St. Barts ist bei Seglern für ihre Schönheit, ihren Strand und ihre Schnorchelmöglichkeiten bekannt. Steile Hügel überblicken das blaue Wasser, in dem Sie die verschiedensten Yachten vor Anker finden können. Am südlichen Hügel liegt ein Haus, das die Familie Rockefeller gebaut hat, in deren Besitz sich Anse de Colombier einst befand. Heute gehört diese zum Meeresreservat von St. Barts. Die Bucht kann nicht über eine Straße erreicht werden, doch es gibt einen Weg über die Hügel zum Dorf von Anse de Flamandes am nahegelegenen Strand. Wenn Sie vor Anse de Colombier segeln, werden Sie ganz sicher die Schönheit und den Charme der östlichen Karibik entdecken.

Tag 1

Marigot Bay

Marigot ist die Hauptstadt der französischen Seite von St. Martin. Die Küste ist sehr interessant, es gibt zahlreiche Geschäfte und Boutiquen und verschiedenen Restaurants mit hochwertiger französische Küche. Außerdem gibt es unzählige kleine Lokale und lebhafte Bars mit Live-Unterhaltung.

Tag 2

Road Bay

Road Bay auf der britischen Insel Anguilla ist einer der schönsten Ankerplätze der nördlichen Inseln über dem Winde. Ein weißer Sandstrand verläuft entlang der Küste, an der Sie zahlreiche nette Restaurants und Bars finden. Eine Charter um die ruhige und entspannte Insel Anguilla ist faszinierend.

Tag 3

Crocus Bay

Das Segeln in der Crocus Bay führt Sie zu einem friedlichen und abgelegenen Ankerplatz, an dem über den weißen Sandstränden Klippen ragen.

Tag 4

Orient Bay

Das Segeln in der Orient Bay, die an der nordöstlichen Küste des französischen Teils von St. Martin liegt, ist bei Seglern, die in den Leeward Islands segeln, sehr beliebt. Neben ihren wunderschönen weißen Sandstränden und der Vielzahl von Wassersportarten - Kitesurfen, Windsurfen, Kajakfahren - und den vielen Restaurants und Boutiquen hat die Bucht auch eine ruhigere Seite. Sie haben die Wahl zwischen einem lebhaften Nachtleben und einem entspannten Abend an Bord in einer malerischen Ankerbucht. Der einzige Wermutstropfen ist, dass es unter bestimmten Bedingungen schwierig sein kann, in die Orient Bay zu gelangen. Sie sollten jederzeit vorsichtig sein.

Tag 5

Gustavia

Der schöne, schicke Haupthafen Gustavia liegt an an der südwestlichen Seite von St. Barts. Dieser gemütliche und geschützte Hafen ist einer der beliebtesten der wohlhabenden Besitzer von Megayachten. Boutiquen, in denen man Waren von den weltweit besten Mode- und Schmuckdesignern kaufen kann, buhlen mit erstklassigen Restaurants, die auf die französische Küche spezialisiert sind, um den Platz. Jedoch gibt es in den malerischen Straßen auch einfachere Restaurants. Die roten Dächer vieler Gebäude verleihen Gustavia einen ganz eigenen Charakter. Einige Segler nennen es sogar die Riviera der Karibik. Die Gewässer vor Gustavia sind ein Highlight bei einer Yachtcharter in der östlichen Karibik.

Tag 6

Basseterre

Eine Mischung aus neu und alt verleiht Basseterre, der Hauptstadt des kleinen unabhängigen Landes bestehend aus St. Kitts und Nevis, einen einzigartigen Charakter. Die spannende Geschichte des Landes, die von Frankreich und Großbritannien beeinflusst wurde, spiegelt sich in den interessanten Straßen der Stadt an der Küste mit stillen Plätzen und bunten Fensterläden einiger Gebäude wider. Ein Museum, eine Festung, zahlreiche Geschäfte und Restaurants sowie eine gute Infrastruktur sorgen dafür, dass Basseterre bei einer Yachtcharter so beliebt ist.

Tag 7

White House Bay

Am südöstlichen Ende von St. Kitts finden Sie zwei wunderschöne Buchten, die nebeneinander liegen und hervorragenden Schutz bieten. Die White House Bay und Ballast Bay sind beliebte Ankerplätze, die das Segeln in den Gewässern der White House Bay zu einem Erlebnis machen, das Sie nicht verpassen sollten.

Tag 8

Charlestown

Die Insel Nevis hat eine bunte Vergangenheit. Die ersten Versuche, eine Siedlung zu errichten, wurden im Jahr 1628 unternommen. Frankreich und Großbritannien haben längere Zeit um die Insel gekämpft, was auch bei anderen Inseln der Leeward Islands der Fall war, als beide Nationen versuchten, in der Neuen Welt Fuß zu fassen. Die wahrscheinlich berühmteste Person, die mit Nevis verbunden wird, ist Alexander Hamilton, der im Jahre 1755 (oder 1757, die Quellen sind nicht sicher) auf der Insel geboren wurde. Er wuchs in den britischen Kolonien in Amerika auf und wurde zu einer wichtigen Figur der frühen Geschichte der Vereinigten Staaten, als er General George Washington bei der Amerikanischen Revolution unterstützte und dann Finanzminister wurde. Es gibt zwei Museen in Charlestown, der einzigen Siedlung, in denen die Geschichte von Nevis behandelt wird. Historische Gebäude säumen die Straßen, in denen Sie in Geschäften stöbern und in einem der Restaurants essen gehen können. Traumhafte Strände, Schnorcheln und Sporttauchen sind ebenfalls beliebt. Das ruhige und malerische Charlestown eignet sich hervorragend für einen Ausflug ganz in der Nähe von St. Kitts. Segeln vor Charlestown ist eine Reise in die spannende Geschichte der östlichen Karibik.

Tag 9

Anse de Colombier

Diese malerische und gut geschützte hufeisenförmige Bucht an der westlichen Spitze von St. Barts ist bei Seglern für ihre Schönheit, ihren Strand und ihre Schnorchelmöglichkeiten bekannt. Steile Hügel überblicken das blaue Wasser, in dem Sie die verschiedensten Yachten vor Anker finden können. Am südlichen Hügel liegt ein Haus, das die Familie Rockefeller gebaut hat, in deren Besitz sich Anse de Colombier einst befand. Heute gehört diese zum Meeresreservat von St. Barts. Die Bucht kann nicht über eine Straße erreicht werden, doch es gibt einen Weg über die Hügel zum Dorf von Anse de Flamandes am nahegelegenen Strand. Wenn Sie vor Anse de Colombier segeln, werden Sie ganz sicher die Schönheit und den Charme der östlichen Karibik entdecken.

Tag 10

Great Bay

Philipsburg, die Hauptstadt des niederländischen Teils St. Maartens, die an der Küste der Great Bay liegt, ist ein belebter Ort. Yachthäfen, Küstengeschäfte und -restaurants, ein paar Casinos und ein lebhaftes Nachtleben machen die Great Bay zu einem der beliebtem Ziel beim einer Yachtcharter ab St. Martin.